Bullet-Journal für Faule ;)


Nachdem ich gestern in meiner Instagram Story über meine ganz persönliche Bullet-Journal Lösung erzählt habe, kamen unheimlich viele, positive Rückmeldungen und Fragen bezüglich des „WIE“ von euch. Dankeschön für euer Feedback! Was gibt es Schöneres, als Inhalte zur Verfügung zu stellen die ihr gerne anschaut oder lest. Ich vermute ich habe einen Nerv getroffen … 😉

Ach ja und ich weiß, dass Ringbücher eigentlich voll uncool sind 😀

Viele von euch führen bereits eine Bullet-Journal, verzweifeln aber an der Komplexität des Hin- und Herblätterns zwischen Monats-Log, Future-Log und Wochen-Log. Geht das nicht auch einfacher und übersichtlich? Geht das auch ohne viel Schnickschnack?

Ich persönlich hatte immer die Schwierigkeit – WAS notiere ich in die zweiseitigen Monatsübersichten, WAS ins monatlich aufgebaute Future-Log und WAS zum Teufel habe ich beim Übertrag in die Wochenübersichten vergessen 😀 .

Seit ich mich von den zweiseitigen Monatsübersichten und den monatlich aufgebauten Futur-Log-Seiten getrennt habe geht es mir besser …. *lach.

Aktuell hefte ich einfach mitten in meine Wochenübersichten eine Monats-, ein Wünsche- und „Ich weiß noch nicht wann..“ – Liste und bin total happy darüber. Alles ist an einer Stelle!

Zusätzlich braucht ihr natürlich noch eine Jahreskalender, aber dafür gibt es genügend Anbieter im Netz.

Die Key-Code Seite könnt ihr euch nach Lust und Laune selbst in A5 gestalten.

Wie das genau ausschaut seht ihr in diesem Video. Sorry für das Hochformat, aber die Zielgruppe waren eigentlich meine Instagram Story Gucker …

Das verwendete A5 Ringbuch liebe ich sehr und habe auch keine Sponsoring Verträge mit dem Anbieter. Ihr könnt es hier bestellen. Als Locher verwende ich den „Bind System-Locher T6001“.

null

Meine Monats-, Wochen- und Wunschlisten-Vorlagen könnt ihr euch hier herunterladen: Bullet-Journal-SandraMartin.zip (113 Downloads)

Druckt euch 1x die einseitige Wochenvorlage und dann für alle weiteren Wochen die beidseitigen Vorlagen. Anschließend in A5 (an der Hilfslinie entlang) zerschneiden, lochen und einheften. Die anderen Vorlagen drucken, in A5 zerschneiden und hälftig, längs falten. Anschließend ebenfalls lochen und einheften.

Viel Spaß damit, Eure Sandra

PS: Das Bullet-Jurnal Buch von Diana Meier-Soriat (Bestseller 1.Platz) ist für Einsteiger und Fortgeschrittene eine absolute Leseempfehlung.

Teilen auf:

Über Sandra Martin

IT Projekte, Konzeption, Content- und Dokumenten Management Systeme, Alfresco ECM, Kollaboration, Wordpress, Scrum, Sketchnotes, Feel Good Manager im Job und für meine Familie :-)

Kommentare sind geschlossen